Meine Anfrage (0)

Anrufen: 0700-348226835 oder R├╝ckruf-Service


Elektrofahrzeuge ATEX


Explosionsgesch├╝tzten Elektrofahrzeuge Alke' sind auf Marktsegmente ausgerichtet, die in explosionsgef├Ąhrdeten Bereichen eingesetzt werden, wie in der Chemie- und Erd├Âlindustrie, in Betriebsst├Ątten, wo Erd├Âl und Erdgas erzeugt wird, in der Minenindustrie, im Tunnelbau und in der Tunnelwartung.


Bei der Planung der Elektrofahrzeuge, die in diesen Bereichen eingesetzt werden, muss darauf geachtet werden, dass bei normalem Betrieb keine Explosion der umgebenden Atmosph├Ąre ausgel├Âst werden kann.Die explosionsgesch├╝tzten Elektrofahrzeuge von Alk├Ę sind entsprechend der Norm ATEX 94/9/EC f├╝r die Kategorien 2 (Zone 1) und 3 (Zone 2), Explosionsgruppe Gas/St├Ąube IIA/IIB, Temperaturklasse T3 und f├╝r die Kategorie M2 T450┬░C f├╝r unterirdische Arbeiten in Minen ohne Kohlevorkommen ausgelegt und M2 T150┬░C f├╝r unterirdische Arbeiten in Minen Kohlevorkommen ausgelegt.


explosionsgesch├╝tzten Elektrofahrzeuge



Die Umr├╝stung auf Explosionsschutz bewirkt ├änderungen und Eingriffe an der Hauptstromanlage, an den Batterien und entsprechenden Steckverbindern und allen Teilen, die hohe Temperaturen oder nicht elektrische Funken ausl├Âsen k├Ânnen. Alle elektrischen Bauteile werden f├╝r die Verwendung laut Kategorie 2, 3 und M2 behandelt und adaptiert, um zu gew├Ąhrleisten, dass kein Bauteil in der umgebenden Atmosph├Ąre m├Âglicherweise eine Explosion ausl├Âsen k├Ânnte. Diese Eingriffe betreffen:


Die Oberfl├Ąchentemperatur wird entsprechend der geforderten Temperaturklasse/Temperaturgrenze durch Kontrollf├╝hler ├╝berwacht, um ├╝berhitzungsbedingte Gefahren zu vermeiden. Wenn es zu einer ├ťberhitzung kommt, wird der Fahrzeugbetrieb automatisch unterbrochen und eine entsprechende Kontrollleuchte leuchtet auf. Ein Erdschluss-Kontrollsystem (bei den Ausf├╝hrungen 2G//2D/M2) unterbricht automatisch den Maschinenbetrieb, sobald der h├Âchst zul├Ąssige Wert ├╝berschritten wird und aktiviert auch in diesem Fall die entsprechende Kontrollleuchte.Bei Ausl├Âsen der F├╝hler, die die Oberfl├Ąchentemperatur und den Erdschluss (nur bei den Ausf├╝hrungen 2G/2D/M2) kontrollieren, erm├Âglicht ein "ResetÔÇŁ System, das Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich zu bringen. Die elektrische Verkabelung wird komplett umgebaut. F├╝r die Leitungen, die einer Bewegung ausgesetzt sind oder keinen mechanischen Schutz haben, werden armierte Kabel und blaue Kabel f├╝r die Anschl├╝sse der eigensicheren Bauteile sowie den Kategorien entsprechende, zertifizierte Kabelf├╝hrungen verwendet. Die Anlage ist mit einem bipolaren Batterietrennschalter f├╝r den Notfall ausgestattet. Bei den Ausf├╝hrungen 2G/2D/M2 handelt es sich um Batterien vom Typ Ex "eÔÇŁ mit erh├Âhter Sicherheit und mit zentralisiertem Nachf├╝llsystem. Die Steckverbinder weisen eine druckfeste Kapselung gem├Ą├č Ex "dÔÇŁ auf. Bei den Ausf├╝hrungen 3G/3D entsprechen die Batterien und die entsprechenden Steckverbinder den Standards EN 60079-15.


Die Scheiben- oder Trommelbremsen sind mit Verschlei├č- und Temperaturf├╝hlern ausgestattet, um zu vermeiden, dass Funkenbildung durch Reibung zwischen den Metallen entsteht und dass durch Reibung entstandene ├ťbertemperaturen den geforderten Wert der Temperaturklasse /Temperaturgrenzwert ├╝berschreiten k├Ânnen.Elektrofahrzeuge mit ATEX-Zertifizierung: Elektrofahrzeuge f├╝r Bereiche mit Explosionsgefahr, an denen Typpr├╝fung ATEX erforderlich ist, wie ├ľlquellen und bei der Gasf├Ârderung, Tunnel und Chemieanlagen.


Bei den Ausf├╝hrungen 2G/M2 werden die Sitze mit antistatischem Material ├╝berzogen und die Au├čenoberfl├Ąchen aus Kunststoff werden, falls erforderlich, mit elektrisch leitendem Lack behandelt. Alle R├Ąder sind antistatisch. Die Zubeh├Ârteile, wie Blinkleuchte, R├╝ckw├Ąrtsgang-Piepser und Scheinwerfer weisen den f├╝r die Kategorie geeigneten Explosionsschutz auf.


atexATEX-zertifizierte Elektrofahrzeug: Elektrofahrzeuge f├╝r den Einsatz in explosionsgef├Ąhrdeten Bereichen ATEX-Zulassung f├╝r ├ľlquellen und Gasf├Ârderung, Tunnel, chemische Anlagen.



Die Alk├Ę Fahrzeuge, die mit Umr├╝stung auf Explosionsschutz gem├Ą├č ATEX erh├Ąltlich sind, sind die Modelle ATX210E und ATX240E. Die Hauptunterschiede betreffen:

Das Fahrgestell dieser Fahrzeuge wird mit einem kataphoretischen Korrosionsschutzverfahren behandelt und f├╝r die Konstruktion der Fahrzeuge werden entsprechend dimensionierte Stahlrohrprofile verwendet, um dem Einsatz unter erschwerten Bedingungen standzuhalten. Die Frontkarrosserie der Fahrzeuge, das Armaturenbrett und die Verkleidungen sowie die R├╝ckseite der Kabine werden aus glasfaserverst├Ąrktem Kunststoff mit Automobilbeschichtung gebaut (die Glasfaser ist sehr flexibel, sto├čfest und gegebenenfalls reparierbar).


ATEX alke


Diese Modelle sind mit Wechselstrom-Motoren mit hohem Drehmoment und allm├Ąhlicher ruckfreier Umsetzung der Antriebsleistung ausgestattet, um Durchrutschen und Verlust der Bodenhaftung auch auf gew├Âhnlich als sehr gef├Ąhrlich eingesch├Ątzten Untergr├╝nden zu vermeiden (wie z. B. sandige B├Âden, Schnee oder Eis) Au├čerdem werden steile Auffahrten problemlos bew├Ąltigt. Dank ihrer speziellen Motoren und dem CURTIS-Controller k├Ânnen die ATX bei Bedarf ihre Kraft von nominal 8 kW auf 14 kW Spitzenleistung erh├Âhen, um auch bei extrem schwierigem oder bei holprigem Untergrund und Steigungen problemlos arbeiten zu k├Ânnen.



Die Reichweite auf Standardstrecken kann bis zu 100 km betragen und deckt ohne Probleme einen gesamten Arbeitstag auch dort, wo h├Ąufige Stopps f├╝r Be- und Entladevorg├Ąnge erforderlich sind.Die ATX Fahrzeuge haben ein Motorenbremssystem mit Energier├╝ckgewinnung.So wird bei jeder Bremsung, Energie wiedergewonnen, die Bremsen geschont.



Die von den ATX E verwendeten speziellen externen Batterieladeger├Ąte garantieren eine gr├Â├čere Anzahl Aufladungen als bei herk├Âmmlich verwendeten Technologien (h├Âhere Anzahl von Ladeoperationen ÔÇô l├Ąngere Lebensdauer der Batterien ÔÇô geringere Kosten). Durch eine sogenannte bilanzierende Ladung, werden z.B. halbvolle Batterien schonend geladen, das Ladeger├Ąt schaltet rechtzeitig ab. (Kein Memoryeffekt). Die Investition in ein ATX zahlt sich mittelfristig wegen geringerer Instandhaltungskosten als bei gleichgestellten Benzin- oder Dieselfahrzeugen auf jeden Fall aus. F├╝r einen ganzen Arbeitstag, kostet die Wiederaufladung der Batterien ca. 2 Euro. Desweiteren ist es wichtig zu wissen, dass die technische Lebensdauer gemessen in Arbeitsstunden eines elektrischen Fahrzeugs dieser Art, mindestens zwei- bis dreimal so hoch wie die eines mit konventionellem Treibstoff betriebenen Fahrzeugs ist.



Leistungsf├Ąhig, robust und mit ATEX-Zertifizierung:

diese Elektrofahrzeuge sind mit Motoren ausgestattet, die den ATEX-Richtlinien entsprechen. Diese werden fremderregt und haben ihren maximalen Drehmoment bei null Umdrehungen. Sie verf├╝gen ├╝ber eine progressiver und ruckfreier Leistungsabgabe, so dass Wegrutschen und der Verlust der Bodenhaftung auch bei normalerweise als hoch gef├Ąhrlich geltenden Bodenverh├Ąltnissen (Sand, Schnee oder Eis)* vermieden werden kann.



Wollen Sie mehr wissen von unseren ATEX Fahrzeugen? Sind Sie auf der Suche nach einer effizienten Logistikl├Âsung und wollen wissen, was die M├Âglichkeiten sind? Willkommen zu Divaco Elektrofahrzeuge!